tada-sqlserver

Der SQL Server von Microsoft ist die erste Wahl wenn es darum geht eine stabile und performante Basis für Datenanalysen, Unternehmensberichten und Planungsprozessen bereitzustellen.

Mit dem Service Pack 1  hat Microsoft eine Vielzahl von Funktionen, die bisher ausschließlich in der Enterprise Edition verfügbar waren, nun auch  in der Standard Edition lizenziert. (lesen Sie mehr unter SQL Server SP1)

  • Branchenführende OLTP
    Entwickeln Sie geschäftskritische Apps zur Onlinetransaktionsverarbeitung (OLTP) mit bahnbrechender Skalierbarkeit, In-Memory-Leistung und hoher Verfügbarkeit.
  • Am wenigsten anfällige Datenbank
    Schützen Sie ruhende und übertragene Daten mit dem neuen Always Encrypted. SQL Server ist seit sechs Jahren die am wenigsten anfällige Datenbank in der NIST Vulnerabilities Database.
  • Mobile End-to-End-BI
    Verwandeln Sie Daten in verwertbare Erkenntnisse. Stellen Sie Erkenntnisse auf allen Online- und Offlinegeräten bereit – zu einem Fünftel der Kosten anderer BI-Lösungen
  • Fortschrittliche Datenbankanalysen
    Analysieren Sie operative Daten mit R Services in Echtzeit und skalierbar direkt in der SQL Server-Datenbank, ohne die Daten zur Analyse verschieben zu müssen.
  • Lokal und für die Cloud
    Sie profitieren von einer einheitlichen Umgebung auf dem Server und in Database-as-a-Service – unabhängig davon, ob sich Ihre Daten in Ihren Rechenzentren, Ihrer Private Cloud oder in Microsoft Azure befinden.

Wenn wir Holger Schmeling zitieren dürfen: “Der SQL Server ist mittlerweise sehr erwachsen geworden”. Das war sein Statement in seinem Buch SQL Server 2008 -Perfomance-Optimierung. Mit der Version 2016 ist dieser nun endgültig an der Spitze des Gartner Quadranten angekommen, aber auch mit einem SQL Server 2008R2 kann man schon beeindruckende Datenanalysen und ein stabiles, skalierbares Data Warehouse und Analysen erstellen. Das heisst das Sie auch mit einer älteren Version nicht auf unser Know-How und Einblicke in Ihr Geschäft verzichten müssen.

gartner-op-dbms-mq-2016

Viele neue Features, vor allem für den Analytics Bereich, machen ihn zum Topfavoriten für schnelle, stabile und zuverlässige Datenanalysen und fügt sich bestens in den Microsoft BI Stack ein.

Wenn Sie bei anderen Anbietern zu einem Datenbank Server noch Invests für Reporting, Datenanalysen und Mobile Unterstützung aufbringen müssen, so sind alle diese Funktionen schon im SQL Server 2016 Enterprise enthalten. (siehe Features) Hervorzuheben sind vor allem der Überarbeitete Reporting Service, ColumstoreIndizes (diese ermöglichen Perfomance Steigerung von Auswertungen auf relationalen Tabellen) und die Erstellung von mobilen Berichten (Datazen).

Mit den letzten Versionen sind die Möglichkeiten eine hochskalierbares, dynamisches Datawarehouse aufzubauen deutlich gestiegen, insbesondere wenn Sie die Vorzüge der Microsoft Cloud (Azure) nutzen möchten. Sie brauchen keine teures spezial Know-How für Business Intelligence, Analytics und Datenbankservern in Ihrem Unternehmen vorzuhalten, auch die Kosten für die Anschaffung und den Betrieb der Infrastruktur entfällt.

Bei Bedarf reichen ein paar Klicks und Ihr DWH kann in Betrieb genommen werden. Und das Beste ist, das Ihr DWH mit Ihnen agil und dynamisch wächst. Mit ein paar weiteren Klicks erweitern Sie den verfügbaren Datenspeicher, die Perfomance oder erweitern die Funktionalität mit der Erfassung von IOT (Internet of things) Daten (z.B. GPS Sensoren in Ihrer Fahrzeugflotte) oder Machine Learning.

Neuigkeiten im Überblick:

  • Tabular Data, ermöglicht rasante Auswertungen, da alle Daten hochkomprimiert im Hauptspeicher des Servers vorgehalten werden.
  • Reporting Services, dieser wurde in der Version 2016 komplett überarbeitet und ermöglicht die Darstellung von wichtigen Kennzahlen sowie viele andere Verbesserungen
  • Erstellung von Mobilen Berichten zur Darstellung auf Smartphones und Tablets
  • Row Level Security, ermöglicht die Berechtigung nur für bestimmte Benutzer auf Datensatzebene
  • Always Encrypted, Ihre Daten sind mit dieser Technologie immer sicher verschlüsselt, auch bei der Übertragung
  • JSON Support, d.h. Sie können auch eigen Entwickelte WebSysteme mit dem SQL Server verbinden
  • Clusterd Column Store Index, dieser ermöglicht rasante Auswertungen auf relationalen Tabellen, also die Sie in einem produktiven Umfeld einsetzten.
  • R, eine Programmiersprache für Statistik
  • Polybase, möglichkeiten zur Abfrage von unstrukturieten Daten

Dies sind nur einige der Neuerungen, teilweise wurden diese auch schon mit der Version 2014 eingeführt, und sollen nur die wichtigsten Neuerungen für Sie zusammenfassen. Bitte beachten Sie auch das einige dieser Funktionen ausschliesslich im Enterprise Server verfügbar sind.

Wir würden Sie gerne von den Vorzügen des MS SQL Servers überzeugen. Kontaktieren Sie uns!